Dorferneuerung

Von 2009 bis 2017 kam Richen in den Genuß eines Dorferneuerungsprogramms, welches vom Land Hessen gefördert wurde. Ein eigens dazu gegründeter AKDE (ArbeitsKreis DorfErneuerung) koordinierte, beratschlagte und diskutierte mit den staatlichen Stellen.

Der Vorsitzende des AKDE Clemens Rüttler lud am 22. September 2017 zur Abschlußveranstaltung ein. Bei einem kleinen Rundgang durch die Gemeinde erläuterte er anschaulich an privaten und öffentlichen Projekten, was in den letzten 8 Jahren alles geleistet wurde.

Viele Vertreter der öffentlichen Hand sowie Bürgermeister Joachim Ruppert zeigten sich von den umgesetzten Vorhaben beeindruckt.

Insgesamt wurden im Rahmen der Dorferneuerung

28 private Maßnahmen mit einer Gesamtinvestition von 1,47 Mio. € sowie

23 kommunale Maßnahmen mit einer Gesamtinvestition von 560.000 € mit

Zuschüssen in einer Gesamthöhe von 604.000 €

gefördert.

Besonders hervorzuheben sind u.a.:

  • Umgestaltung des Brunnes am Alten Rathaus

  • Umbau des Saalbaus

  • Sanierung und barrierefreie Erschließung des Alten Rathauses

  • Ortsbegrünung

  • Erweiterung des Spielplatzes "In der Aue"

Ein sehr schöner Artikel dazu wurde am 25.09.2017 im Darmstädter Echo veröffentlicht:

"Dorfentwicklung ist nie zu Ende"

Der Bericht aus dem Odenwälder Boten vom 29.09.2017 ist hier zu finden:

"Dorferneuerung in Richen abgeschlossen"

Schnappschüsse der Abschlußveranstaltung der Dorferneuerung
2019-05-14_Logo_Kirchhöfer.PNG
  • Facebook
  • Twitter

©2019 by Juergen Schrod